KAISER MORO

MORO ORIGINS

MORO was founded in the beginning of last century by Lorenzo Moro, a craftsman who had the idea to devert a waterway besides his workshop in order to get the energy to power a mechanical hammer; the production until the late 1950s was targeted to the agriculture, ploughs and trailers. In the following decade the manufacture of manure spreaders with a MORO vane vacuum pump gives the start of the cilindrical tank business. The next step in the 1960s was the launch of the industrial Canal-Jet, truck mounted: MORO has become a worldwide known manufacturer of sewer cleaners. In the 1980s and 1990s the company further diversified its activities with the introduction of new products for the urban hygiene. In 2005, MORO became part of Farid Group, an Italian company active in the manufacturing of equipments for the municipal solid waste collection.

MORO IN KAISER GROUP

Business relations between MORO and KAISER have already started in the early 1960s. The suction-pressure vessels made in Liechtenstein by KAISER for agricultural use were equipped with components by MORO. In 1963, when KAISER entered the field of manufacturing sewer cleaning vehicles, the situation was similar. Their co-operation was intensified even more when Josef Kaiser developed a special excavator for the Alpine region, the walking excavator, which was also produced by MORO from 1967 on and went by the name Kamo 3X – Kamo standing as an abbreviation of KAISER and MORO.

In 2014 MORO has become part of the KAISER group, and finds its ideal combination: the basis is a complementarity of products and markets and the sharing of many years of experience in the industry.

The corporate headquarters of KAISER MORO is located in Fiume Veneto, in the province of Pordenone, North East of Italy; the factory is extended over a covered surface of about 14,000 square meters, in addition to a modern office building.

KAISER MORO product portfolio is divided in two main divisions: combination vehicles for sewer and industrial cleaning for liquid and dry waste, and vacuum pumps with components which are used by local OEM in the manufacture of combination equipments.

In the equipment division, the combination equipment Elegance is an ideal synthesis of extremely high performances with a unique design, a new piece of reference for the industry. The wide range of models has granted KAISER MORO a strong presence on the European and North African market with its preparations for cleaning sewers.

Simultaneously, in the recent past KAISER MORO was able to considerably expand its position as a strategic partner for international OEMs located in the American, Middle and Far East marktes. This success is based on a broad range of Moro vacuum pumps and many other essential components for sewer cleaning vehicles.  

KAISER ALS UNTERNEHMENSGRUPPE: GEMEINSAM STARK

Familienunternehmen mit Verantwortung

Die Grundsteine der KAISER AG wurden bereits 1913 gelegt. Markus Kaiser führt das Unternehmen heute in dritter Generation. Die klare Eigentümerstruktur in der gesamten Unternehmensgruppe garantiert eine nachhaltige, strategische Weiterentwicklung. Verlässlichkeit in der Kundenbeziehung und gelebte soziale Verantwortung bilden dabei wichtige unternehmerische Leitsätze. 

Technologie als Kernkompetenz

Die Abdeckung der Schlüsselkompetenzen im eigenen Unternehmen ist Teil der strategischen Grundausrichtung. Die Produkte von KAISER zeichnen sich durch eine hohe technologische Eigenständigkeit aus. Dementsprechend kommt der Technik- und Entwicklungsabteilung eine Schlüsselrolle im Unternehmen zu. Mit einer hohen Anzahl an Entwicklungsingenieuren und Konstrukteuren gelingt eine fundierte Abdeckung verschiedenster technologischer Kompetenzbereiche.

Kompetente Ansprechpartner

KAISER legt höchsten Wert auf kompetente Beratung und Betreuung. Unseren Kunden stehen erfahrene und technisch versierte Mitarbeiter zur Seite. Kompetenz bei direktem Kundenkontakt besitzt oberste Priorität. 

Kundenorientiert

Der Verkauf eines Produktes ist für uns kein Abschluss, sondern ein Beginn: Wir begleiten und unterstützen unsere Kunden, damit sie das Potenzial unserer Fahrzeuge ausschöpfen können. Unser Anspruch ist es, sie mit den Produkten und Dienstleistungen der KAISER AG zu begeistern.


Unternehmensentwicklung

Die Geschichte der KAISER AG basiert auf Innovationskraft und Erfindergeist. Es ist die Geschichte von Innovationen und Erfindungen, die über einen Zeitraum von über 100 Jahren immer wieder technische Verbesserungen ermöglichten oder zu völlig neuen Produkten führten.

damals
1913
Josef Kaiser sen. reicht sein erstes Patent für eine Webmaschine ein. Etwas später erfolgt die Gründung einer Schafwollspinnerei.
1925
Liechtenstein's customs union with Switzerland leads to the loss of textile customers in Vorarlberg. The opening of an auto and machine repair shop marks the beginning of the motor vehicle period.
1928-1955
Mit dem Zollanschluss Liechtensteins zur Schweiz 1924 geht die Vorarlberger Textilkundschaft verloren. Es beginnt die „Fahrzeuggeschichte“: Eröffnung einer Auto- und Maschinen-Reparaturwerkstätte.
1950
Josef Kaiser jun. übernimmt die Leitung des Betriebs. Er initiiert den Übergang vom Gewerbebetrieb zum Industrieunternehmen mit eigenen Produkten.
1957
KAISER entwickelt ein eigenes Saug-Druckfass. Das „Kaiserfass“ erlangt legendären Ruf.
1963
Präsentation des ersten Kanalreinigungsfahrzeugs – ein Schlammsaugwagen.
1965
Entwicklung des ersten Schreitbaggers durch Josef Kaiser jun.
1974
Die eigene Hochdruckpumpe KDU wird entwickelt und erstmals in ein Kanalreinigungsfahrzeug eingebaut.
1979 - 1984
KAISER bringt dem Schreitbagger das Fahren bei. Ein Schreitbagger mit vier Rädern wird gebaut, der sogenannte Schreit-Mobil-Bagger. 1980 wird ein Raupenbagger und 1984 ein Raupentransporter namens "Kettenbär" vorgestellt.
1985
Das erste KAISER Kanalreinigungsfahrzeug wird mit einem Wasserrückgewinnungs-System ausgerüstet.
1996
Vorstellung des AquaStars und des ersten Mobil-Schreitbaggers mit Allradantrieb. Beide Modelle werden zur jeweiligen Branchenreferenz.
2001
Gründung KAISER Fahrzeugtechnik GmbH in Nenzing/Österreich.
2005
Markus Kaiser übernimmt als Geschäftsführer die operative Leitung der KAISER AG. 2013 wird er zum "Entrepreneur of the Year" in Liechtenstein gewählt.
2008
Aufbau eines zusätzlichen Produktionsstandorts in Krakovany/Slowakei.
2011 - 2014
Übernahme Eur-Mark aus Nykarleby/Finnland. 2014 erfolgt eine weitere Akquisition: Moro aus Fiume Veneto/Italien. KAISER wird damit zum weltweit führenden Unternehmen in der Branche.
2013
KAISER feiert „100 Jahre Innovation - 100 Jahre Kaiser“ mit verschiedenen Anlässen.
2016
Mit dem S22RR wird ein neuer Zweiwegebagger präsentiert. Im Bereich Umwelttechnologie werden mit Fahrzeugen zur Klarwasseraufbereitung über Vakuum Destillation oder Beflockung neue Technologien vorgestellt.
2017
Akquisition des amerikanischen Unternehmens Premier Oilfield Equipment, ein Hersteller von Hydro-Excavators. KAISER übernimmt alle Mitarbeiter in das neue Tochterunternehmen KAISER PREMIER in Fort Morgan, Colorado.
heute

100 JAHRE INNOVATION. 100 JAHRE KAISER.

Ein Buch über unsere Geschichte

Anlässlich unseres runden Geburtstages 2013 wollten wir erstmals die Gelegenheit nutzen, etwas ausführlicher zurückzuschauen und dies auch zu dokumentieren. In diesem Zusammenhang ist auch die Idee für ein Buch entstanden. Durch die Mitarbeit der Autorin und Historikerin Veronika Marxer während eineinhalb Jahren als Teil unseres Teams in Schaanwald ist ein Werk entstanden, das die Entwicklung des Unternehmens von einem kleinen Handwerksbetrieb zu einem internationalen Industrieunternehmen erzählt und erlebbar macht.

Hier können Sie Exemplare des Jubiläumsbuches bestellen.


KAISER Imagefilm